Sie sind berechtigt, gewinnen zu können!

Internet, Nachgehakt 1 Comment

Ich hab ja im Internet schon viel gesehen, aber manches überrascht mich dann doch. Man denkt eigentlich große Zeitungen wie die „Süddeutsche Zeitung“ haben genug Auflage und Umsatz. Aber das ist ja im Onlinewirrwarr ja nicht genug und deshalb platziert man Werbung auf den Seiten. Ist ja eigentlich nichts Verwerfliches daran, da die Onlinenutzung der Zeitung ja für Leser umsonst ist. Da wird schon mal für Haarverlängerung oder für die Traumreise nach Costa Rica geworben. Nichts was mich aufregen würde aber heute fand ich da folgenden Satz:

sueddeutsche

 
„Sie sind berechtigt mit Ihrer Handynummer einen LCD-Fernseher von Samsung gewinnen zu können!“
Wahnsinn oder? Das ich das noch erleben darf :).  Ich bezeichne solche Werbefelder immer als „moderne Kaffeefahrten“.
Ich bin der Meinung auf solche Werbung und Nepper, Schlepper, Bauernfänger sollte eine renomierte Zeitung eigentlich verzichten. Das tut dem Image sicher nicht gut wenn, sich der treue CSI Wähler Franz Josef Vogel* ein „Jamba singt der Hamster – Abo“ auf sein Telefon holt. Ok ich gebe zu der Gedanke gefällt mir :).

Sollte Herr Prantl das hier lesen, was er sicher tut, ändern Sie bitte Ihre Werbeverträge!

 

*Gemeinsamkeiten mit echten oder verstorbenen Persönlichkeiten sind reiner Zufall *grins*