schiebt den Wahl…

Nachgehakt, Politik No Comments

So die Wahl ist beendet, und das Ergebnis lässt mich schaudern.
Ich hab heute bei den Tagesthemen eine kleine Landkarte geöffnet.
Ich wollte eigentlich nur die Verteilung der Erststimmen ansehen… aber als ich das da sah lief es mir
schon ein bisschen kalt den Rücken runter:

Quelle: Tagesthemen

Hat schon was bedrohliches oder?
Irgendwie verliere ich da die Lust an Deutschland (Gerhard, habt ihr noch Platz in euren Koffern? :) )
Immerhin die gute Nachricht war, dass die Piraten bei 2,0% angelangt sind. Ein schönes Ergebnis für die erste Beteiligung an Bundestagswahlen. Dazu kommt, dass z.B in Sachsen noch kein Landesverband aktiv ist, und somit aus diesem Bundesland alle Stimmen fehlen. Ich hab ein paar zufällige Orte durchgeklickt und die durchschnittliche Quote lag bei 3%. Das ist allemal ein guter Anfang.

Nachtrag Wacken Rocks South… ein Kommentar von Claudia

Kapell´n, Musik, Unterwegs No Comments

Mein erstes Mal…

nein, nicht das, was ihr jetzt wahrscheinlich denkt.

Mein erstes Mal auf Festival. Das war für mich am vergangenen Wochenende beim WACKEN ROCKS, dem kleinen Wacken, in Rieden-Kreuth in der Nähe von Amberg. Zeitgleich mit der Südausgabe in Kreuth (Wacken Rocks South) fand die Nordausgabe in Aurich (Wacken Rocks Seaside) statt. Insgesamt 12.000 Festivalgängern waren da. Das Wacken Rocks wurde zum ersten Mal aufgelegt, und somit hatte auch niemand große Erfahrungswerte damit.

Dafür aber mit dem Festivalgelände in Kreuth. Denn das ist das Gelände, auf dem bis 2007 das Earthshaker stattgefunden hat. Bis dann – das habe ich mir sagen lassen – nicht mehr so viele Leute gekommen sind…

Aber zurück zum Thema:
Wir sind am späteren Freitag nachmittag angekommen,unsere Mitzelter waren schon einen Tag länger da. Das hatte für uns den Vorteil, dass unser Zelt schon stand (vielen Dank dafür an Christian, Carina, Jörg und Christel). So konnten wir relativ zügig zum Bühnenbereich vor und mal gucken… Einziger Wertmutstropfen war, dass In Extremo bereits am Donnerstag abend gespielt hatten, aber wie sagt man, was nicht ist, kann ja noch werden…
Und es war ja nicht so, dass wir keine Musik gehört hätten: Da war die Doro, der W. (über Bandnamen lässt sich echt streiten), Volbeat (mit Feuerschwanz mein persönliches Highlight), Slayer (für mich nur vom Zelt aus), Hämatom (hatte ich schon erwähnt, dass ich Menschen mit Masken nicht ab kann), Grave Digger (sehr gut), Fatal Smile (ohne Worte), Stratovarius (ja, da hatten dann plötzlich viele Hunger…), Feuerschwanz (geiler Haufen) und Edguy (Reden ist Silber, Schweigen ist Gold).

Und was ist mein Fazit vom Festival, so für mich und im Allgemeinen?

Es war:
interessant, in mancher Hinsicht gewöhnungsbedürftig, lustig, teilweise kalt, übersichtlich

Es gab:
- Verbesserungsansätze bei der Organisation (leider keine Autos am Zeltplatz erlaubt,
Zeltplatz an sich net ganz so übersichtlich)
- subber Bands, die auch teilweise ordentlich gescheppert haben
- lustige Bands wie Feuerschwanz
- elendige Plaque verursachende Poser mit sehr eingeschränktem Wortschatz und offensichtlich schlechter frísurtechnischer Beratung
- Kollegenschweine (nein, man lästert nicht über andere Bands, vor allem wenn die besser und erfahrener sind)
- einen Mittelaltermarkt mit sehr gutem Flammkuchen und süffigem Honigbier
- nette Nachbarn (Gruß nach Selbitz)
- Gourmetküche (Curry-Kartoffeltopf, Kuchen mit echter Sarrotti-Schokolade, Biersteak)
- High-Tech-Grill-Gerätschaften
- Vollpfosten, die ihr ganzen Hausrat einfach mal angezündet haben
- ein Volbeat-T-Shirt und nen netten Tshirt-Verkäufer

Ob ich noch mal auf ein Festival gehe?
Naja, jetzt wo ich Dinge weiß, die ich vorher nicht wusste…
und falls man(n) mich wieder mitnimmt, dann schließe ich das nicht aus.
Und nein, das ist keine Drohung, aber auch kein Versprechen.

Claudia

Ich habs getan #2…

Politik No Comments

….Ich habe gerade meinen Mitgliedsantrag abgeschickt.
Wenn jemand vor nem Jahr mir prophezeit hätte, ich würde in eine politische Partei eintreten…. hätt ich ihn
einweisen lassen.

Erstens kommt es anders, und zweitens als man glaubt:

Bookmarkwert #1

Allgemeines 1 Comment

Huhu,

bin im Internet auf tolle Wahlplakate gestoßen. Hier mal ein Beispiel:

mit freundlicher Genehmigung vom Südcafe User Rhineländer.
Mehr dazu findet ihr hier

Wahl 2009 , Klappe die erste

Nachgehakt, Politik 3 Comments

Hallo,

der Wahlkampf in Deutschland ist ja schon voll entbrand, aber bei mir war er ,jedenfalls bis letzten Sonntag,
ganz weit weg. Aber so langsam aber sicher kommt Tag für Tag mehr Interesse dafür auf. So habe ich heute mal auf der Süddeutschen das Wahlmeter gestartet. Nachdem man 38 Fragen beantwortet hat kann man einzelne noch mit gesondertem Gewicht beladen.

Ich hab das mal gemacht und scheue mich auch nicht davor euch das Ergebnis zu präsentieren.
meine Wahl

Eigentlich bin ich voll auf der Höhe mit den Piraten, was mich nicht sonderlich überrascht hat. Sie sind wegen Themen bei denen sie auf “neutral” mit mir nicht konform. Ich habe absichtlich das Feld “neutral” nicht benutzt da ich entweder für oder wider bin. Neutral ist immer irgendwie feig! Ansonsten spiegelt dieses Ergebnis doch ganz gut mein politisches “Ich” wieder.

Lustig finde ich dass sogar die NPD (und ich hasse alles was rechts der Mitte ist) mehr gleiche Punkte hatte als FDP und CxU :) . Die werden am 27.09.09 meinen Zorn  auf dem Wahlzettel zu spüren bekommen.

Machts mal mir nach, ist echt ganz witzig. Auf Wunsch der NPD gibt es sogar eine Frage “Die D-Mark wieder einführen” :) Daran sieht man mal wie ewig gestrig diese Partei auftritt.

PS: Die violetten hab ich schon als Anstand zu meinem ersten Blogeintrag über die mit reingenommen. :)
Euch ne “gute” Wahl und lasst euch nicht verkackeiern.

Madd0n