Wie man Wettkämpfe auch verlieren kann…

Allgemeines 1 Comment

Gestern war Wettkampf in Röthenbach bei Lauf. Ich war eigentlich guter Dinge bis auf die Tatsache, dass ich gegen meine Kontrahentin keinen Blumentopf gewinnen würde. Aber ich dachte positiv, die andern drei werdens schon richten.

Die erste Paarung ging, wie vorher vermutet glatt an meine Gegnerin, die zweite verloren wir relativ knapp (362 vs 370).
Drei und vier gingen klar an uns. So stand es am Ende 2:2 und es folgte wie schon im ersten Wettkampf ein Stechschuss.
Ich hatte mal wieder die Ehre in ausführen zu müssen.
Doch mit diesem Ausgang konnte ich nicht rechnen. Aber seht selbst ich habs heute vor allem für mich nochmal im Modell nachgestellt.
rechts im Bild eine Euromünze als Maßstabsvergleich

rechts seht ihr eine Gold eingefärbte Euromünze als Maßstabsvergleich.
So das Ganze jetzt aus der Nähe:

Die blaue Linie ist mein Schuss, die rote Linie meiner Kontrahentin. Dazwischen liegen 0,06mm ergo war ihr sechs hundertstel Millimeter näher an der absoluten Mitte als meiner. Dieses kleine Detail entschied den Wettkampf zugunsten des Gegners….

Ich hab schon oft knapp verloren aber das gestern schlägt dem Fass den Boden aus!

Naja nächstes Mal gegen unseren ehemaligen Verein Forth-Büg darf es nur einen Sieg geben! Eine Niederlage würde mich in tiefe Depression stürzen.