Gockel PLUS

Internet No Comments

So zum testen hab ich mich jetzt auch einmal bei Google Plus angemeldet.

Eigentlich war es nur Neugier und nachschauen ob alles was so durch die Presse läuft auch zutrifft. Bisher muss ich sagen bin ich recht angetan von dem Ding. Die Albumfunktion find ich schöner als beim Konkurrenten. Es gibt auch noch keine dämlichen Bauernspiele oder sonst irgendeinen Dreck wo minütlihc drum gebettelt wird, doch mit seinem virtuellem Hund Gassi zu gehen. Ihr lest schon die Dinger gehn mir gehörig auf den Zeiger. Man kann gar nicht schnell genug wieder so eins ignorieren wie Leute neue finden und anfangen damit zu spammen.

Und dann noch diese verkackten “Fragen”. Bist du über 18?, gehst du noch in die Schule?, Welcher Verein is besser?, Benutzt du Klopapier beim Kacken?….usw. usw. usw. ES INTERESSIERT KEINE SAU! Aber man kann es ja nicht einmal abschalten, da es ne feste Funktion von FB ist und daher nicht ignoriert werden kann. All das gibt es bei G+ (noch) nicht und deshalb ist da die Welt noch in Ordnung! Auch hab ich noch keine Werbung drauf gesehen, wahrscheinlich aber nur weil´s noch Beta is.

Diesmal nehm ich mir einfach vor bei der Auswahl meiner Kontakte viel strenger zu sein. Wer mir Fragen stellt, oder mir sagt dass er gerade Kacken war oder mich fragt ob ich seine Bohnen gießen kann fliegt ganz einfach aus der Liste.

 

Ich hoff das war ein kleiner Einblick, mir geht´s jedenfalls viel besser jetzt :)

Tuuuuut Tuuuuut

Fotografie 2 Comments

Seit langen planen wir einmal beim Alexander Herrmann zu essen. Ihr wisst scho, dieser bekannte Fernsehkoch :)
Heut war es dann endlich soweit. Ich muss wirklich sagen, das Essen ist erste Sahne. Klar billig essen wie bei Ikea kann man da nicht, aber das wollten wir auch nicht, und einmal im Jahr geht des scho mal :)

Nur zwei Kilometer weiter ist das deutsche Dampflokmuseum in Neuenmarkt. Also Kamera, Stativ und den Rest eingepackt und auf zum Fotografieren. Mit vollem Magen geht das auch viel besser.

Anbei eine kleine Auswahl der Bilder von heute:

Dampflokmuseum003

Bild 1 von 11

Werbestrategie Freemail 2.0

Internet 1 Comment

Mal ne ganz neue Idee:

Wie wär es wenn die Herren der zahlreichen Freemailanbieter sich eine neue Strategie im Kundenfang einfallen lassen würden. Statt wie bisher “Email Konto einrichten in nur zwei Minuten” sollten sie lieber “Bei uns kannst auch in zwei Minuten dein Konto wieder kündigen” durchziehen.

Hintergrund ist, ich versuch seit März!!! einen Freemailaccount bei einem namhaften Betreiber mit drei Buchstaben und nem G vorne dran zu deaktivieren, da er gehackt wurde.
So langsam regts mich scho a bisserl auf….