Bayernwahl, my two cent´s

11:12 am Allgemeines, Nachgehakt, Politik

So nachdem Gerhard das Schweigen gebrochen hat auch hier mal meine Meinung dazu:
Gerhards Artikel: http://blog.liebel.info/2008/10/die-wahl-in-bayern/

Ich bin froh das die beiden weg sind schließe mich aber im Rest dem Gerhard an.

Es gibt nur eine Person, die definitiv zurücktreten müsste… Das ist Franz Mageth! Sich hinzustellen und nach der Wahl mit dem Finger auf die CSU zu zeigen und wie ein kleines Kind du schreien „Ha Ha 17% weniger“, aber selbst 1% miese machen und bei 18% rumdümpeln ist ca. so als würde der BVB lachen, wenn Bayern nicht Meister wird… aber im selben Jahr Absteigen!

Ich frage mich dann immer wie man nur so kleingeistig und auf die CSU als „Erzfeind“ fokusiert sein kann. Oder ist es nur Ablenkung um vom eigenen Versagen (Ja es ist Versagen wenn man von 17%, bestimmt vor der Wahl nicht entschlossenen Wählern, keinen EINZIGE bekommt; sondern sie auch noch in die Arme der FDP treibt … ) Oder denkt ihr wir haben in Bayern 10% Firmeneigner? Wenn nicht kann ich beim Programm der FDP wahrlich nicht nachvollziehen wie 10% das wählen konnten!

Freie Wähler haben was im Namen was ich nicht ausstehen kann! Gibt es eine Partei, die eigentlich laut ihrer Wortdefinition keine Partei sein kann? Ich denke nicht! Ein „freier Wähler“ ist nur ein Parteiloser! Nicht mehr und nicht weniger. Was kann man aber bei den FW beobachten? Einen Wechsel von einer anderen Partei zu den FW. Das passiert in den Kommunen wie auch auf Landesebene wie Frau Dr. G. Rothaar* . Im Schnitt nichts anderes als getarnte CSU – Politiker!

Den Grünen dagegen gönne ich zu 100% ihre Wahlergebnisse. Ja sie machen unbequeme Politik. Sie ecken bei mir in vielerei Hinsicht an. (Besonders hier ihre Energiepolitik). Ich würde sie nie Kategorisch wählen! Ausnahmen sind Personenwahlen im Kreis/Kommune. Aber eines muss ich ihnen eingestehen: Sie betreiben ehrliche Politik! Mein Eindruck ist dass sie ihr Wahlprogramm auch nach der Wahl nicht vergessen haben/ oder es zumindest probieren!

Kleinen Parteien wie Grünen/FDP/FW und die BayernSPD ist es zu verdanken, dass der „Nicht-CSU-Wähler“ wenigstens Alternativen hat! Nicht auszudenken wenn auf dem Wahlschein mal stehen würde:

O CSU
O Die Republikaner
O NPD
O Die Linke
O Die violetten, Partei für spirituelle Politik (nur Mfr, Opflz und Niederbayern)

Ich hoffe ich komme nie in diesen Gewissenskonflikt!

schönen Feiertag euch allen!
Maddon

*Name auf Grund von Racheakten der Person geändert 🙂

One Response

  1. Gerhard Says:

    Hehe, der BVB/Bayern Vergleich ist ja super. Passt perfekt!

    Was die SPD da aufgeführt hat war so lächerlich. Am Sonntag abend war die Nahles bei Anne Will zu Gast. Thema natürlich Wahl in Bayern.
    Die sitzt in der Sendung, grinst schadenfroh wie ein Honigkuchenpferd und erzählt der CSU was sie alles falsch gemacht haben. Am besten fand ichs als Anne Will sie fragte ob sie schon gemerkt hat, das die SPD auch ihr schlechtestes Ergebnis ever in Bayern eingefahren haben.

Leave a Comment

Your comment

You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.